...belegen lassen trotz fehlendem Zahn?

11 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Gast (nicht überprüft)
Bild des Benutzers Gast

@Anka. Du kennst ja nun das Problem von Gilly mit ihrem fehlenden Zahn. Ich bin schon so lange am überlegen, ob ich Gilly 1 Wurf machen lassen soll. Ich wurde schon ein paar mal darauf angesprochen, ob ich Welpen zu vergeben hätte.... ;-). Nun fehlt ja Gilly der 1 Zahn und ich möchte nicht, dass sie es weitervererbt. Die Zahnschiefstellung ist jetzt mit 5 Jahren schon ganz schön massiv. Viele ihrer Geschwister fehlen noch mehr Zähne. Das hat sich im Laufe der Zeit herausgestellt..... ich glaube mehr schreibe ich Dir per PN

piri
Bild des Benutzers piri
Offline
Beigetreten: 24.08.2010 - 10:55
Re: ...belegen lassen trotz fehlendem Zahn?

Hallo Gil

Sorry,aber so etwas wie du es vor hast,

find ich voll daneben.

Mal eben einen Wurf machen, völlig ohne Züchterwissen??

Wahrscheinlich mit Nachbarns Fiffi, der ja so schön ist.

Ne Leute, ihr wollt doch gesunde Hunde,

Hund die möglichst frei von Erbkrankheiten sind.

Hunde die  typische Rassekrankheiten nicht haben.

Überleg es dir doch bitte noch mal, ganz davon abgesehen, ist es mit mal eben

nen Wurf machen für dich und schon gar nicht für deine Hündin getan.

Es bedeutet viel Arbeit und noch mehr Verantwortung.

Auch das Risiko für deine Hündin ist recht hoch, schliesslich ist sie ja schon 5.

illst du das Leben und die Gesundheit deiner Hündin riskieren?

Was ist wenn du nicht alle Welpen in gute hände vermitteln kannst?

Könntest du 3 oder noch mehr Hunde halten?

Viele Fragen, auf die du dir erst einmal Antworten solltest.

Liebe Grüße

Martina

gelöschter User (nicht überprüft)
Bild des Benutzers Gast
Re: ...belegen lassen trotz fehlendem Zahn?

Gil,

das geht zwar an Anka aber ich geb trotzdem meinen Senf ab Lol 2 da ich mich sehr intensiv mit der Zucht beschäftigt habe.

 

- Hast Du eine HC / ED / OCD Untersuchung machen lassen, sind diese alle Positiv ? (kostet in der Regl ~150€ aber gibt einiges an Informationen)

- Einmal Decken lassen nur aus Spaß an der Freunde find ich nicht so dolle, es gibt genug Hunde auch in Not auf dem Markt.

- Wenn Die Geschwister Zahnprobleme haben und Gil selbst auch dann würde ich nicht Decken, den das scheint da eine Familienkrankheit zu sein.

 

Die Zucht ist kein Spaß und sollte man auch nicht Just 4 Fun machen, ich habe auch zu gunsten unserers Hundes verzichtet, ich mag keine Welpen verkaufen ohne Papiere oder mit vererblichen schäden....könnte damit nicht leben wenn es 8-10 Hunden nachher schlecht geht nur weil man spaß hatte eine Welpenrasselbande zu ziehen.

 

Ebenso solltest Du mal kalkulieren was ein Welpe kostet bis er verkauft ist..und wenn Du ne Hobbywald und Wiesenzucht machst kannst Du nicht mehr als 250-400€ verlangen. Ein gewissenhafter Züchter gibt sehr viel Geld aus in den ersten 8 Wochen..impfen, Chippen, Abnahme durch Zuchtwart, Papierkram etc.

 

 

subbie
Bild des Benutzers subbie
Offline
Beigetreten: 05.12.2009 - 16:20
Re: ...belegen lassen trotz fehlendem Zahn?

Zucht bedeutet für mich Verbesserung des Rassestandards.

Fehlende Zähne oder Zahnfehlstellungen haben da nichts zu suchen und wären für mich ein Ausschlußgrund.

 

Gruß

dat subbie

Es ist ratsam, ab und an zu überprüfen, ob die Kante, die man für den Horizont hält, nicht in Wirklichkeit der eigene Tellerrand ist. &

gelöschter User (nicht überprüft)
Bild des Benutzers Gast
Re: ...belegen lassen trotz fehlendem Zahn?

Japp das unterschreib ich zu jeder Zeit !

gelöschter User (nicht überprüft)
Bild des Benutzers Gast
Re: ...belegen lassen trotz fehlendem Zahn?

piri schrieb:

Hallo Gil

Sorry,aber so etwas wie du es vor hast,

find ich voll daneben.

Mal eben einen Wurf machen, völlig ohne Züchterwissen??

Wahrscheinlich mit Nachbarns Fiffi, der ja so schön ist.

Ne Leute, ihr wollt doch gesunde Hunde,

Hund die möglichst frei von Erbkrankheiten sind.

Hunde die  typische Rassekrankheiten nicht haben.

Überleg es dir doch bitte noch mal, ganz davon abgesehen, ist es mit mal eben

nen Wurf machen für dich und schon gar nicht für deine Hündin getan.

Es bedeutet viel Arbeit und noch mehr Verantwortung.

Auch das Risiko für deine Hündin ist recht hoch, schliesslich ist sie ja schon 5.

illst du das Leben und die Gesundheit deiner Hündin riskieren?

Was ist wenn du nicht alle Welpen in gute hände vermitteln kannst?

Könntest du 3 oder noch mehr Hunde halten?

Viele Fragen, auf die du dir erst einmal Antworten solltest.

Liebe Grüße

Martina

 

Stop, Stop, Stop....da erzählst Du mir nichts Neues!!!

Natürlich wäre es alles von mir sehr gut überlegt und ich würde die Hunde natürlich nur in die allerbesten Hände geben - wenn ICH schon im Voraus wüsste, dass ich alle Welpen vermitteln könnte.

Ich finde Deine Aussage ein wenig traurig, denn Du kennst mich nicht und auch nicht meine Einstellung! Ich lass doch meine Hündin nicht einfach aus Spass belegen...

Besonders frech finde ich allerdings den Satz mit Nachbars Fiffi......und ohne Züchterwissen.......Du kennst mich doch gar nicht!

Ich habe weder gesagt, dass ich züchten möchte, noch habe ich geschrieben, dass der Entschluss meine Hündin decken zu lassen schon beschlossen ist. Das war doch alles nur Theorie.

Also, keine Panik - es war nur die Frage, ob man mit fehlendem Zahn überhaupt züchten darf - und dass Gillys Geschwister noch mehr Zähne fehlen!

Da Du mich nicht kennst, kannst Du nicht wissen, dass bei mir gar nix Just for Fun passiert was meinen Hund betrifft.

 

 

gelöschter User (nicht überprüft)
Bild des Benutzers Gast
Re: ...belegen lassen trotz fehlendem Zahn?

subbie schrieb:

Zucht bedeutet für mich Verbesserung des Rassestandards.

Fehlende Zähne oder Zahnfehlstellungen haben da nichts zu suchen und wären für mich ein Ausschlußgrund.

 

Gruß

dat subbie

 

ja eben.....so sehe ich das auch! War ja mehr nur so ein Traum......vom eigenen Hund die Nachzucht zu haben.

Aber das stimmt, deshalb ist es auch sofort wieder begraben!!

piri
Bild des Benutzers piri
Offline
Beigetreten: 24.08.2010 - 10:55
Re: ...belegen lassen trotz fehlendem Zahn?

Hallo Gil,

nein ich kenn dich nicht und wollte dir auch nicht zu nahe treten.

Schön das du im Sinne deiner Hündin handelst und das

Belegen at Akta gelegt hast.

Liebe Grüße und knuddel deine Süße von mir

Martina, die das wirklich nicht böse meint, sonder nur als neue hier im Forum,

gehandelt hat,.

 

gelöschter User (nicht überprüft)
Bild des Benutzers Gast
Re: ...belegen lassen trotz fehlendem Zahn?

Hallo Patricia,

irgendwie habe ich es nicht gelesen - dann sorry - oder es wurde gar nicht geschrieben.
Welcher Zahn fehlt denn?

Soweit ich weiss darf selbst mit 3 fehlenden Zähnen (abhängig davon welche es sind) noch gezüchtet werden.

OK, auch ich sehe es so, dass man nicht unbedingt züchten sollte wenn Anzeichen gibt, dass Probleme vorhanden sind.
Da auch die Wurfgeschwister Zahnprobleme haben, könnte dies bei euch so sein. Aber trotzdem muss man das doch eher individuell
betrachten. Bei Zahnproblemen kann man aber doch sogar was dagegen zun.
Ich tue mich schwer damit nur Idealbilder und Perfektion zu akzeptieren.

Wenn ich das auf die Menschen übertragen würde, dann wären einige von uns möglicherweise nicht hier, weil Ihre Eltern genetisch nicht perfekt waren.
Sorry - das erinnert mich zu sehr an die NS Zeit.

Sauerländerlabs
Bild des Benutzers Sauerländerlabs
Offline
Moderator
Beigetreten: 09.12.2009 - 18:28
Re: ...belegen lassen trotz fehlendem Zahn?

Hmmm also Aron fehlt z.B. der P3. Das ist so nen ganz kleiner Stöpsel, der auch nicht wirklich nee Bedeutung hat aber er gehört dazu. Durch den fehlenden Zahn gab es viele Probleme weger der Zuchttauglichkeitsprüfung. Wenn Aron nicht HD A1 und ED 0 gehabt hätte, dass hätte er wegen dem Zahn die ZTP nicht bekommen. Jetzt hat er die ZTP mit Auflagen, also darf er nur vollzahnige Hündinnen decken. Der einzigste Grund warum ich Aron manchmal als Deckrüde zulasse, ist seine hervorragende Vererbung. Aron kann gelb Hündinnen decken ohne das Dudleys bei rauskommen. Und auch wenn braune Hündinnen gelb tragen, bekommen die gelben Welpen gutes Pigment oder Wechselnasen. Nero lasse ich keine gelben Hündinnen decken wenn ich schon sehe, das die selbst kein gutes Pigment haben.

Und zu den Meinungen "einmal decken lassen". Ich glaube es gibt hier sehr viele Leute im Forum die ihren Hund aus einem einmaligen Wurf haben. Ich muss zugeben ich finde das garnicht mal so verkehrt. Es kommen z.B. viele neue Blutlinien in die Zucht. Was allerdings dabei zu beachten ist haben meine Vorschreiber ja schon zum Ausdruck gebracht Wink

 

 

 

 

 

gelöschter User (nicht überprüft)
Bild des Benutzers Gast
Re: ...belegen lassen trotz fehlendem Zahn?

Sauerländerlabs schrieb:

Hmmm also Aron fehlt z.B. der P3. Das ist so nen ganz kleiner Stöpsel, der auch nicht wirklich nee Bedeutung hat aber er gehört dazu. Durch den fehlenden Zahn gab es viele Probleme weger der Zuchttauglichkeitsprüfung. Wenn Aron nicht HD A1 und ED 0 gehabt hätte, dass hätte er wegen dem Zahn die ZTP nicht bekommen. Jetzt hat er die ZTP mit Auflagen, also darf er nur vollzahnige Hündinnen decken. Der einzigste Grund warum ich Aron manchmal als Deckrüde zulasse, ist seine hervorragende Vererbung. Aron kann gelb Hündinnen decken ohne das Dudleys bei rauskommen. Und auch wenn braune Hündinnen gelb tragen, bekommen die gelben Welpen gutes Pigment oder Wechselnasen. Nero lasse ich keine gelben Hündinnen decken wenn ich schon sehe, das die selbst kein gutes Pigment haben.

Und zu den Meinungen "einmal decken lassen". Ich glaube es gibt hier sehr viele Leute im Forum die ihren Hund aus einem einmaligen Wurf haben. Ich muss zugeben ich finde das garnicht mal so verkehrt. Es kommen z.B. viele neue Blutlinien in die Zucht. Was allerdings dabei zu beachten ist haben meine Vorschreiber ja schon zum Ausdruck gebracht Wink

 

 

 

...aber das weiß ich ja alles. Habe mich ja eingehend mit dem Thema beschäftigt und deshalb ja auch die vielen Ausstellungen besucht...und alle mit Bravour verlassen! Ich denke auch, ein fehlender Zahn macht keine gesundheitlichen Einbussen......anders als bei HD oder ED-Erkrankung. Gilly hat keine Nachteile durch den fehlenden Zahn, ist eben eine Schönheitsgeschichte! Natürlich ginge das nur mit einem vollzahnigen Partner. Aber ich werde es dennoch nicht tun. Es gibt ja genug Hundebabys oder Hunde die eine Familie suchen.....! Es ist einfach so, dass man gerne Nachzüchtler vom eigenen Hund hätte.....