An die Züchter: Wann habt ihr euch dazu entschieden zu züchten?

40 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
gelöschter User (nicht überprüft)
Bild des Benutzers Gast
Re: An die Züchter: Wann habt ihr euch dazu entschieden zu ...

Phelan schrieb:
ChocoZoe schrieb:
war der VDH bei euch von anfang an nicht in der engeren Auswahl...

lg

ich bin ein bekennender gegner des VDHs schon bei der Hundesuche angefangen...die VDH Züchter waren allesammt arrogant und verkauften sich als die besten und unfehlbaren Züchter..dazu kostete ein Welpe im Schnitt 400-500€ mehr.

Das Thema hatten wir ja x mal im Forum...nicht der Verband ist wichtig sondern wie der Züchter arbeitet...wenn einer nen silbernen als Rassenrein verkauft oder 70cm Labbi dann ist das sicherlich nicht seriös.

es ging mir auch eher darum  was alles im verband vorgeschrieben ist...

muss zugeben ich habe vor kurzem im tv eine hundeausstellung gesehen(keine vdh ausstellung)...da musste der richter dann den rassestandard in nem rassehundebuch aufschlagen um nen labi zu richten...und den charcol labi fand er gaaaanz toll...

das waren eher die gründe...

denke arrognate züchter mach ich nicht am verein fest....

und wenn es nur auf die arbeite des züchters ankommt, warum dann überhaupt nem verein beitreten? welche vorteile bringt es?

oder kann man da einige sachen auch selbst festlegen?  wie mit 12 monaten röntgen lassen etc....

oder darf einem der verein das vorschreiben?

gelöschter User (nicht überprüft)
Bild des Benutzers Gast
Re: An die Züchter: Wann habt ihr euch dazu entschieden zu ...

Jeder Verband hat seine Zuchtordnung und da kann dann auch drin stehen wann man die Untersuchungen machen sollte, ebenso ab wann gedeckt werden darf.

Also ich war bei meiner ersten Ausstellung auch bei keiner CHD Ausstellung aber der Richter war der Hammer der hatte geniale Kenntnisse. Der war vom http://www.aciev.de

Also für mich persönlich gelten die Rassestandards des echten FCI

Sauerländerlabs
Bild des Benutzers Sauerländerlabs
Offline
Moderator
Beigetreten: 09.12.2009 - 18:28
Re: An die Züchter: Wann habt ihr euch dazu entschieden zu ...

Für mich war der vdh auch eine Option und wenn ich normale familienhunde gezüchtet hätte, dann hätte ich mich mit Sicherheit an den LCD gewandt schon allein wegen der geilen Datenbank im Internet. Aber da ich dann beschlossen habe den Schwerpunkt auf die assistenzhunde zu legen konnte ich das nicht mehr vereinbaren. Meine lieblingsrüden, die die am besten für die Arbeit geeignet sind, fallen mit ihren 62 cm aus dem Standard. und auf Champions in der Ahnentafel achte ich auch nicht. Der Hund muss arbeiten können und gesund sein.

 

 

Die Heike
Bild des Benutzers Die Heike
Offline
Beigetreten: 28.09.2010 - 18:36
Re: An die Züchter: Wann habt ihr euch dazu entschieden zu ...

Wir sind durch einen TOLLEN Zufall zum Labifan geworden und durch einen DUMMEN Zufall sind wir ans züchten gekommen.

Also:

Wir hatten noch vor acht Jahren ein Haus im schönen Schweden am Vätternsee, daher auch unser Zwingername. Zu diesem Zeitpunkt hatten wir noch eine Schäferhündin, die leider durch Zuchtvorgaben des VDH "kaput gezüchtet wurde, weil damals ja versucht wurde, die Hinterhand des Schäferhundes immer "tiefer zu legen". Unser damaliger Nachbar hatte eine gelbe Labidame, die sich labitypisch in unsere Herzen geschlichen hatten. Für uns stand fest, unser nächster Hund wird ein Labi, da wir immer Hündinen hatten und immer recht dunkle Hunde, stand für mich fest, unser nächster Hund wird ein gelber Labirüde!

Also sind wir irgendwann zu einem Züchter gefahren, der schwarze und gelbe Welpen hatte, da ich von meiner Familie überstimmt wurde, fuhren wir mit einer 9 Wochen alten, schwarzen Labidame unserer Dina nach Hause. Vier Wochen später habe ich mir dann meinem Traumrüden Billy geholt, er war gelb und sehr männlich!!!!

Ein halbes Jahr später hatten unsere Kinder uns soweit das unsere braune Hündin Cora bei uns einzog.

Wir wollten NIEMALS züchten!!!! Mein Billy fand Hündinen tota luninteressant, selbst wenn sie in der Standhitze waren, schaute er sie nicht an! Tja und dann wird man leider unvorsichtig und eines morgens. beim Frühstück, sah es schon sehr komisch aus, was Billy und Cora da so trieben. Der Familienrat setzte sich zusammen und es wurde überlegt, ob ich mit Cora zum Arzt fahre, aber wir beschlossen, da es ja unsere Schuld war, wir hatten schließlich nicht aufgepasst, das Cora diese Welpen bekommen sollte. Uns hat es unheimlich viel Spaß gemacht diesen Wurf gross zu ziehen und wir haben uns überlegt, das es nicht unser letzter Wurf bleiben sollte.

Jetzt aber richtig: wir haben uns einen Verband gesucht, der VDH fiel von Anfang an für uns aus, da wir gesehen haben, was dieser Verband nicht nur unserer Schäferhündin angetan hat und nur damit die SH besser arbeiten können, wurden sie kaput gezüchtet. Also wählten wir den Verband, in dem unser Billy regestriert war, dem IRJGV.

Wir besuchten viele Seminare, lasen noch mehr Bücher und haben stundenlang mit Züchterkollegen geredet.

Am 03.07.05 war es dann soweit, unser A-Wurf wurde geboren.

Wir haben bis heute sehr viele Ausstellungen besucht, die uns immer wieder sehr viel Spaß machen und es ist heute noch immer wieder ein kleines Wunder, wenn kleine Labis auf die Welt kommen und wenn ich mir jetzt meine Quarkbomber anschaue, weiß ich warum ich züchte, auch wenn wir leider schon viele traurige Momente mit erleben mussten,hoffe ich, das ich noch viele Familien mit einem Vätternseer glücklich machen

Mollyxx
Bild des Benutzers Mollyxx
Offline
Beigetreten: 25.11.2009 - 22:44
Re: An die Züchter: Wann habt ihr euch dazu entschieden zu ...

Nein, weil mein Hund auch von keinem VDH Züchter stammt.

Dann habe ich mich erst mal informiert über ihren Verband aus dem sie kam und dann ging alles seinen Lauf.

Wir waren unter anderem auch bei einer VDH Züchterin hier in der Gegend....man darf dies nicht mit einem hund von ihr, und man darf das nicht, und ja nicht in Dem Verband und ja nicht da......nun ja.....

Die Voraussetztungen in den Verbänden sind jetzt schon bei fast jedem Verband gleich. Das finde ich gut. 

Hab nur allerdings bei der Letzten Ausstellung mit ner Golden-Züchterin gesprochen. Die erzählte mir doch glatt sie ist in nem Verband, wo Ihr Rüde dann ab 1 Jahr decken darf. Entweder er kanns oder eben nicht. Hmm...weiß auch nicht was ich davon halten soll. Mit einem Jahr sind die doch kaum ausgewachsen, geschweige denn, dass die Knochen ausgewachsen sind....ach ich weiß nicht....könnte jetzt aber auch net sagen, wie das beim VDH ist....

LG

Iris und die Labis vom Eulenwald

***All dogs are pets, labs are family***

Nero2010
Bild des Benutzers Nero2010
Offline
Beigetreten: 13.01.2011 - 16:48
Re: An die Züchter: Wann habt ihr euch dazu entschieden zu ...

Ab 1 Jahr decken lassen ist schon heftig.

Nero weiss mit seinen 12,5 Monaten noch nicht mal wo vorn und hinten ist bei den Mädels. Der will von allen Seiten hin

Lol 2

Sandra & Nero;
Er ist dein Freund, Dein Partner, Dein Beschützer, Dein Hund.
Du bist sein Leben, seine Liebe, sein Rudelchef. Er wird bei Dir bleiben,
treu und ergeben, bis zu letzten Schlag seines Herzens.

gelöschter User (nicht überprüft)
Bild des Benutzers Gast
Re: An die Züchter: Wann habt ihr euch dazu entschieden zu ...

Also ich finds auch nicht schön wenn man mir 12 Monaten den Rüden zum Decken freigibt...da wird es leider so sein das er Geld verdienen MUSS.

Mollyxx
Bild des Benutzers Mollyxx
Offline
Beigetreten: 25.11.2009 - 22:44
Re: An die Züchter: Wann habt ihr euch dazu entschieden zu ...

Phelan schrieb:
Also ich finds auch nicht schön wenn man mir 12 Monaten den Rüden zum Decken freigibt...da wird es leider so sein das er Geld verdienen MUSS.

Ja, find ich auch....weißt noch, das war die mit dem hübschen Rüden....

Mir kam es auch so vor, als ob sie nur so schnell wie möglich mit ihm decken wollten. An die Entwicklung wird da weniger gedacht.....so mein Eindruck.

Iris und die Labis vom Eulenwald

***All dogs are pets, labs are family***

gelöschter User (nicht überprüft)
Bild des Benutzers Gast
Re: An die Züchter: Wann habt ihr euch dazu entschieden zu ...

Mollyxx schrieb:
Phelan schrieb:
Also ich finds auch nicht schön wenn man mir 12 Monaten den Rüden zum Decken freigibt...da wird es leider so sein das er Geld verdienen MUSS.

Ja, find ich auch....weißt noch, das war die mit dem hübschen Rüden....

Mir kam es auch so vor, als ob sie nur so schnell wie möglich mit ihm decken wollten. An die Entwicklung wird da weniger gedacht.....so mein Eindruck.

ab wann darf ein rüde denn im schnitt decken?

bzw fliegt sie aus ihrem verband wenn sie früher deckt?

gelöschter User (nicht überprüft)
Bild des Benutzers Gast
Re: An die Züchter: Wann habt ihr euch dazu entschieden zu ...

Also je nach Rasse und Verband gehen die Meinungen auseinander.
Bei der Labigröße sagt man so 15-18 Monate....

@iris,
japp ich weiß habs ja mitbekommen...ich finds echt krass.

Ich hab mal von einem Rüden mitbekommen das der mit 4 Jahren ausgebrannt war...hat nixh mehr kapiert und war psychisch kaputt weil er ständig decken musste ...der Trieb hat ihn wohl kaputt gemacht

Seiten