An die Züchter: Wann habt ihr euch dazu entschieden zu züchten?

40 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Mollyxx
Bild des Benutzers Mollyxx
Offline
Beigetreten: 25.11.2009 - 22:44
Re: An die Züchter: Wann habt ihr euch dazu entschieden zu ...

Also ich weiß auch von 15-18 Monaten, hab jetzt aber net nachgelesen....war zu faul mit meiner Kugel hochzuwackeln Wink

Nachdem ich mich eh, länger als bestimmt, geduldet hab, hat mich das Mindestalter nie wirklich interessiert  ;-)

LG

Iris und die Labis vom Eulenwald

***All dogs are pets, labs are family***

gelöschter User (nicht überprüft)
Bild des Benutzers Gast
Re: An die Züchter: Wann habt ihr euch dazu entschieden zu ...

was mich noch interessieren würde....wieviele Würfe haben Eure Hündinnen im Leben??? 

Sauerländerlabs
Bild des Benutzers Sauerländerlabs
Offline
Moderator
Beigetreten: 09.12.2009 - 18:28
Re: An die Züchter: Wann habt ihr euch dazu entschieden zu ...

Ich finde das kann man so nicht sagen. Es geht einfach nicht schon Jahre voraus zu planen. Meine Wurfplanung steht, wenn die Hündin gerade läufig ist und für die nächste Läufigkeit wird dann geplant. Dann habe ich ein halbes Jahr Zeit einen Deckrüden zu finden, im Arbeitsleben alles auf einen Wurf vorzubereiten und mögliche Welpeneltern kennen zu lernen.
Für mich sind 2 Würfe zwischen dem 3. und 6. Lebensjahr realistisch.

 

 

gelöschter User (nicht überprüft)
Bild des Benutzers Gast
Re: An die Züchter: Wann habt ihr euch dazu entschieden zu ...

Also wir hatten ja noch keinen Wurf, aber ich denke mit das so

A- Wurf (2,5 Jahre alt)

--->  1,5-2 Jahre Pause

B-Wurf ( 4-4,5 Jahre alt)

Ob es mit der selben Hündin noch nen Wurf geben wir sehen wir dann wie fit sie ist.

Aus dem B-Wurf behalten wir eine Hündin die dann Ihren A Wurf mit 2-2,5 Jahren haben darf.

Ich bin kein Freund davon das die Hündin jedes Jahr werfen muss und das bis zu 6-7 mal.

Mollyxx
Bild des Benutzers Mollyxx
Offline
Beigetreten: 25.11.2009 - 22:44
Re: An die Züchter: Wann habt ihr euch dazu entschieden zu ...

Kann ich auch noch nicht sagen.....

Kommt ganz drauf an, wie es Molly geht und was die Zukunft so bringt. 

Mal sehen, wie es mit einem Choco-Wurf klappt und ob ich da leichter neue Besitzer finden kann. Es ist eine große Verantwortung für die Kleinen ein gutes Zuhause zu finden und wenn es so schleppend läuft, wie bei den Schwarzen am Schluss, weiss ich nicht ob ich das öfter brauche......

Aber da geht es ganz allein um mein Gewissen.

Ansonsten denke ich, dass Molly so ca. 4 Würfe haben wird. Aber wie gesagt, es kommt alles auf Molly an, wie es ihr geht usw.....

LG

Iris und die Labis vom Eulenwald

***All dogs are pets, labs are family***

gelöschter User (nicht überprüft)
Bild des Benutzers Gast
Re: An die Züchter: Wann habt ihr euch dazu entschieden zu ...

Kann nur sagen, wie es bei meinem Züchter war....da hatte die Hündin max. 3 Würfe im Leben...und zwischen jedem Wurf mindestens 2 Jahre. Das war für mich bei der Auswahl der Welpen wichtig..... :-). Nach Kaiserschnitt gabs gar keinen Wurf mehr!

Die Heike
Bild des Benutzers Die Heike
Offline
Beigetreten: 28.09.2010 - 18:36
Re: An die Züchter: Wann habt ihr euch dazu entschieden zu ...

Bei mir kommt es ganz auf die Hündin an, meine Cora und meine Amie hatten vier Würfe und geniessen jetzt die Rente. Meine Paula und meine Jule hatten beide nur 2 Würfe und geniessen jetzt schon die Rente. Wie viele Würfe meine anderen Damen bekommen, steht noch nicht fest, aber mehr als 4 auf garkeinen Fall.. Es kommt immer ganz auf die Hündinen an, ich denke wenn ich unsere Amie jetzt nochmal belegen lassen würde (was ich nicht tun werde) wäre sie der glücklichste Hund auf Erden, weil sie eine absolute Übermutter ist, sie versorgt hier jeden Wurf mit, auch bei den Quarkbombern hat sie jetzt wieder Milch bekommen und liegt am liebsten nur im Welpenauslauf. Paula und Cora dagegen sehen die Welpen lieber von hinten. Denke man kann das einfach nie genau vorher sagen.

Gruß

Heike

www.labradorzucht-vaetternsee.de

gelöschter User (nicht überprüft)
Bild des Benutzers Gast
Re: An die Züchter: Wann habt ihr euch dazu entschieden zu ...

Die Heike schrieb:
Bei mir kommt es ganz auf die Hündin an, meine Cora und meine Amie hatten vier Würfe und geniessen jetzt die Rente. Meine Paula und meine Jule hatten beide nur 2 Würfe und geniessen jetzt schon die Rente. Wie viele Würfe meine anderen Damen bekommen, steht noch nicht fest, aber mehr als 4 auf garkeinen Fall.. Es kommt immer ganz auf die Hündinen an, ich denke wenn ich unsere Amie jetzt nochmal belegen lassen würde (was ich nicht tun werde) wäre sie der glücklichste Hund auf Erden, weil sie eine absolute Übermutter ist, sie versorgt hier jeden Wurf mit, auch bei den Quarkbombern hat sie jetzt wieder Milch bekommen und liegt am liebsten nur im Welpenauslauf. Paula und Cora dagegen sehen die Welpen lieber von hinten. Denke man kann das einfach nie genau vorher sagen.

Gruß

Heike

www.labradorzucht-vaetternsee.de

..ja, so war es bei meinem Züchter auch...da wurden die Welpen von allen 3 Damen gemeinschaftlich versorgt Lol 2

pompolomo
Bild des Benutzers pompolomo
Offline
Beigetreten: 11.08.2011 - 06:51
Antwort: An die Züchter: Wann habt ihr euch dazu entschieden zu

Also ich bin ja neu hier und noch kein Züchter... aber ich finde es sehr witzig was hier manchmal geschrieben wird.

Man entscheidet sich gegen den VDH weil man gesehen hat, was die aus dem Schäferhund gemacht hat??? Lol 2

Was hat das mit dem Labrador Retriever zu tun? Jeder Züchter sollte sich doch an die eigene Nase fassen und dafür sorgen dass Hund gezüchtet werden, die dem Standard und dem TYP entsprechen, den man wählt. Der Zuchtverein legt lediglich die Regularien fest. Nur wiel man unter dem VDH züchtet, heißt das doch nicht dass man Qualzucht unterstützt. Definitiv ist es aber so, dass die Hunde im LCD und DRC besser gezüchtet sind. Also müssen die Züchter, wenn auch nicht alle gleichwertig, was drauf haben.

Wenn ich mir hier manche Seiten von Nicht VDH-Züchtern anschaue, die Beschreibungen der Hunde, Richterberichte von Ausstellungen... also da frage ich mich echt. Hat der Richter die miese Hinterhandwinkelung, den zu langen Fang, den nicht vorhanden Stop und die verschobene Oberlinie nicht gesehen oder freundlicher Weise im Bericht einfach weg gelassen?

Ich finde ein Züchter sollte ein Auge für seine Hunde haben. Er soltte wissen, wie ein Labrador auszusehen hat, wie sein Wesen zu sein hat und was ihn ausmacht - schon allein ist das nötig um den Typ für sich zu finden den man züchten mag. Und der Typ ist keine Größe... ein 62 cm Hund ist aus dem Standard. Punkt. Und er ist wegen 3 cm Risthöhenunterschied kein besserer Service Hund wie einer mit 59 cm Risthöhe. Was ist das denn für eine Aussage?

Man sollte doch in der Lage sein kritisch über sich selbst und die eigenen Hunde zu urteilen.

Wenn ich Labrador Retriever züchten möchte, dann sollten auch welche dabei rum kommen.

Alle schreiben wir züchten nach Standard FCI... echt wo?

HD und ED frei finde ich auf den meisten Seiten. Kann mir das einer erleutern? Heißt das A1-Hüfte oder welche Definition gibt es dafür?

Ich schere wahrlich nicht jeden Nicht-VDH Züchter über den Kamm aber bei 90 % der Nicht-VDH Züchter, frage ich mich, ob die Menschen ihre Hunde anschauen. Oder ob das einfach mal so ne Facon ist von wegen... meine Hündin war so schön sagen alle... deswegen sollte sie Welpen haben und züchte jetzt. Die Ahnentafeln sind halb leer - für mich ein Unding wenn man doch von Reinrassigkeit spricht und man als Züchter einem Zuchtverband angehört. Es sei denn ein Hund hatte keine Papiere in meiner AT und durch Zutritt in den Verein hat er mal schnell welche bekommen.

Könnte ich mit meinem einen Rüden auch tun... aber für mich fällt das unter Betrug und entspricht nicht meiner Vorstellung von Zucht.

Wer kennt sich im Standard aus? Wer kann von seinem Hund sagen, dass er laut Standard ein vorzüglicher Hund ist.

Ich denke die meisten hier wüssten, dass ihre Hunde im VDH, selbst wenn sie eintreten dürften niemals eine Chance hätten.

Nicht alle... aber viele.

Ich bin nicht für Vereinsmeierei... aber für vorzügliche Zucht einer Rasse. Und der Labrador kann von Haus aus, wenn man es richtig macht... eigentlich alles.

Der Standard steht da sicher keiner Beschäftigung im Weg. Das ist für mich lediglich eine Aussrede um züchterische Defizite schön zu reden.

Sorry... mein erster Post und gleich so... aber na ja.

Und ja ich bin in Sachen Zucht sehr kritisch. Ich habe schon vieles erlebt gutes und weniger gutes und ich denke als Züchter und solche die es mal werden wollen, sollte man kritisch sein - mit sich selbst und anderen.

gelöschter User (nicht überprüft)
Bild des Benutzers Gast
Antwort: An die Züchter: Wann habt ihr euch dazu entschieden zu

Hallo,

jeder der vernünftig nachdenken kann ist weder für noch gegen den VDH.
Man kann ihn besser oder schlechter finden als andere Vereinigungen, aber im Endeffekt geht es um die Hunde.

Du schreibst: Definitiv ist es aber so, dass die Hunde im LCD und DRC besser gezüchtet sind
und .... bei 90 % der Nicht-VDH Züchter, frage ich mich, ob die Menschen ihre Hunde anschauen

Damit pauschalierst DU nun aber gewaltig und machst genau das, was Du einigen hier offensichtlich vorwirfst.
Weil definitiv ist gar nichts. Ich finde den LCD durchaus gut, aber ich kann über den Tellerrand schauen.
Und was meinst Du, was ich schon für hässliche LCD Hunde gesehen habe. Und glaube mir, ich habe mir viele jüngst angesehen.

Ach so -- ich bin übrigens LCD Mitglied und habe auch einen LCD Hund, woran Du vielleicht erkennen kannst, dass ich kein
LCD Hasser bin.

In einem Forum muss man auch mal falsche Meinungen akzeptieren und so stehen lassen. Das heißt nicht, dass man sich immer
alles zu eigen macht was der andere schreibt. Auch ich bin nicht mit allem einverstanden was andere schreiben. und umgekehrt ist das bestimmt genauso.

So ist es auch in deinem Forum, da bin ich sicher.

Warum hast Du eigentlich einen 63cm Labi- der ist ja wohl kaum im Standard oder?

Wir freuen uns weiterhin auf sachliche Beiträge von Dir, aber eine neue Pro/Contra VDH Diskussion brauchen wir eigentlich nicht.
 

So, ich schau nun meinem LCD Hund beim spielen mit meinem nicht LCD Hund zu.
Komischerweise haben die beide kein Problem damit, nicht vom selben Verein zu sein.

 

Seiten