Hilferuf

4 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
GinaundMax
Bild des Benutzers GinaundMax
Offline
Beigetreten: 12.11.2012 - 21:48

Hallo zusammen,

mich hat gerade folgender Hilferuf erreicht:

Hallo zusammen,

 

wie Ihr ja alle wisst arbeite ich sehr eng mit der Tierschutzorganisation "Home for Dogs" zusammen und aus gegebenem Anlass und weil das Thema mir auch sehr am Herzen liegt leite ich Euch/Ihnen diese Mail weiter mit der Bitte das der Ein oder Andere den Hilferuf unterstützt....wäre total super!!!

 

Im Voraus Danke für Eure Unterstützung...

 

Viele liebe Grüße

Michael mit "frech" Nira

Sonja Reuter <sr@home-for-dogs.de> schrieb:

 Wir Bitten um Hilfe für unsere Tiere  ( bitte auch an Tierfreunde weiterleiten)

 

 

Unsere Tierschützer in Griechenland haben große Sorge, dass es - bedingt durch den feuchten Winter - viel Ungeziefer geben wird. Gerade die Sandmücke die in südlichen Ländern die Leishmaniose überträgt wir nach so viel Regen ab März aktiv sein.

 

Mit einem Scalibor-Halsband können wir vorbeugen, und schützen damit unsere Schützlinge!!!! 

 

 

Ein Impfschutz gegen Leishmanien-Einzeller existiert zurzeit nicht, daher sollten vorbeugende Maßnahmen gegen den Angriff der Sandmücke durchgeführt werden. Das kann man mit einem einfachen Halsband tun.

 

 

Wie schützen Halsbänder vor Parasiten?

 

Im Gegensatz zu Spot-On-Präparaten, die üblicherweise alle vier (zwei bis sechs) Wochen auf die Haut von Hunden bzw. Katzen geträufelt werden müssen, entfalten Halsbänder (z. B. das Seresto®- oder Scalibor Halsband für Hunde) ihre Schutzwirkung über Wochen und Monate hinweg. Die Wirkstoffe werden nach dem Anlegen kontinuierlich an den natürlichen Fettfilm der Haut und an die Haare abgegeben. So wird er nach und nach über die gesamte Hautoberfläche verteilt.

 

Bitte helfen Sie uns und spenden sie Spot -ons oder Scalibor Halsbänder für die Hunde, fragen sie Ihren Tierarzt, vielleicht bekommen sie auch angebrochene Spot-Ons (flüssig)von den Tierarztpraxen gespendet, gerne auch Wurmkuren.

Hier könne sie selbst bestellen: 

 

http://www.petduka.de/scalibor?gclid=CI_HhK7Yv7UCFQy4zAodMCcADw

 

 

Bitte senden Sie die Halsbänder an:

 

 

 

Home for Dogs e.V.

 

ReGro GmbH & Co KG

 

Am Zementwerk 20

 

66130 Saarbrücken

 

 

 

oder

 

 

 

Ihr können uns auch 15,-€ spenden, dafür machen wir dann eine Sammelbestellung von Scaliborhalsbändern. 

 

 

 

Hier noch mal die Bankverbindung:

 

 

 

Spendenkonto

 

Home for Dogs e.V.

 

Betreff: Scaliborhalsbänder

 

Konto-Nr. 67026427

 

Spark. Saarbrücken

 

BLZ 59050101

 

 

 

 

 

Noch zu Info bei Abnahme von größeren Mengen (ab 10 Sück) kosten die Großen 16,-€ und die Kleinen 14,50 €

 

 

 

 

 

Links zu den Halsbändern:

 

 

 

 

 

 

 

http://www.petduka.de/scalibor?gclid=CI_HhK7Yv7UCFQy4zAodMCcADw

 

 

Vielen Dank für Ihre Unterstützung….

Im Link schauen Sie sich Timothys Schicksal an. Er hat Leishmaniose, die zwar behandelt wird, aber nicht heilbar ist. Hätte er ein Scalibor oder ähnliches Halsband getragen wäre ihm das erspart geblieben.

http://www.home-for-dogs.de/hunde-im-ausland/rüden-hfd/timothy-notfall/

 

Tierliebe Grüße

 

Sonja Reuter

Ich kenne Michael persönlich, er hat eine seriöse Hundeschule ist ist bei "Home for Dogs

hilfreich. Das ist keine "windige" Angelegenheit. Ich kenne einige Leute die Hunde aus dieser Organisation übernommen haben.

 

 

 

 

 

LG
Ingrid

Schatti
Bild des Benutzers Schatti
Offline
Beigetreten: 10.12.2006 - 00:00
Hallo Ingrid,

Hallo Ingrid,

hast Du schon ein Feedback bekommen, ob sich bei den Spenden etwas getan hat?

Viele Grüße Jörg

*

GinaundMax
Bild des Benutzers GinaundMax
Offline
Beigetreten: 12.11.2012 - 21:48
Hallo Jörg,

Hallo Jörg,

nein leider nicht.

LG
Ingrid

Anne W.
Bild des Benutzers Anne W.
Offline
Beigetreten: 11.02.2012 - 20:39
Der Joerg schrieb:

Der Joerg schrieb:
Hallo Ingrid,

hast Du schon ein Feedback bekommen, ob sich bei den Spenden etwas getan hat?

Das war auch mein Gedanke, würdest du bitte mal nachhaken? . Bei positivem Bescheid würde ich was spenden. 

Gib den Menschen einen Hund und seine Seele wird gesund!
- Hildegard von Bingen -