Hmmmm

32 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
gelöschter User (nicht überprüft)
Bild des Benutzers Gast
Antwort: Hmmmm

Phelan schrieb:
Ah dann hab ich was falsch verstanden ich hatte verstanden das der Rüde nicht untersucht ist..das mit der Körung okay das ist ein kann kein muss.....

Antwort Nr. 8 

etzt muss ich direkt schmunzeln Smile also Leute so viel Hirn hab ich schon auch, dass ich das mit dem Röntgen usw. vorher natürlich machen muss. Versteht sich von selbst, meine Frage war ja nur ob ich da auch was verlangen kann als Rüdenbesitzer (weil er halt jetzt auf noch keiner Ausstellung usw. war)? Weil die verkaufen ja die Welpen auch für gutes Geld. Und wenn ja wieviel?

 

Bussi von Birgit und dem Bo

Schatti
Bild des Benutzers Schatti
Offline
Beigetreten: 10.12.2006 - 00:00
Antwort: Hmmmm

Und wieder sieht sich der Mensch als Überwesen der alles geregelt haben möchte und ja nichts ohne mögliche Papiere machen kann.

Nicht das ich jetzt die Vermehrerei von manchen Hobbyzüchtern unterstützen möchte, aber manchmal wird aus einer Mücke ein Elefant gemacht.

Wer von Euch hat sich eigentlich den Stambaum von seinem Partner/in zeigen lassen bevor ihr in Erwegung gezogen habt ein Kind zu zeugen???

Viele Grüße Jörg

*

Sauerländerlabs
Bild des Benutzers Sauerländerlabs
Offline
Moderator
Beigetreten: 09.12.2009 - 18:28
Antwort: Hmmmm

Beim Hund ist es doch so, dass man solche Krankheiten einschränken/vermeiden kann also sollte man das auch tun. Wenn ich wissentlich eine Erbkrankheit habe ist es doch heute so, dass mein Partner sich auch testen lässt bevor man über Kinder nachdenkt. Und hier war noch garnicht die Rede von Papierlos oder nicht. Es ging doch ledigtlich darum ob man eine Deckgebühr verlangen kann, wenn man seinen Rüden als Deckrüden zur Verfügung stellt.

 

 

frl.smilla
Bild des Benutzers frl.smilla
Offline
Beigetreten: 19.01.2011 - 11:56
Antwort: Hmmmm

Der Joerg schrieb:
Und wieder sieht sich der Mensch als Überwesen der alles geregelt haben möchte und ja nichts ohne mögliche Papiere machen kann.

Nicht das ich jetzt die Vermehrerei von manchen Hobbyzüchtern unterstützen möchte, aber manchmal wird aus einer Mücke ein Elefant gemacht.

Wer von Euch hat sich eigentlich den Stambaum von seinem Partner/in zeigen lassen bevor ihr in Erwegung gezogen habt ein Kind zu zeugen???

:bigsmile: :bigsmile: :bigsmile: 

Liebe Grüße Michie & Leo-Lausemaus

 

frl.smilla
Bild des Benutzers frl.smilla
Offline
Beigetreten: 19.01.2011 - 11:56
Antwort: Hmmmm

Gil schrieb:
ChocoZoe schrieb:
Hmm ich glaube ich würde es nicht machen...nicht weil ich die ganzen untersuchungen machen lassen müsste sondern weil ich dann mit einem deckrüde zusammen leben würde...

kann gut gehn kann nicht gut gehn...

mir wäre die gefahr aber zu groß... Ag

aber das kommt natürlich auch drauf an wie sich deine schnute an sich so verhält ...

lg

Lol 2 ich weiß, was Du meinst....hihi...aber passieren kann Dir das auch ungeplant......und sogar mit kastrierten Rüden...

Ihr Lieben,

wie meint Ihr denn das? Als Laie hätte ich gedacht, dass Wauzi viel ausgeglichener ist, wenn er ab und an mal "ran"darf, oder...:oups:  

Liebe Grüße Michie & Leo-Lausemaus

 

gelöschter User (nicht überprüft)
Bild des Benutzers Gast
Antwort: Hmmmm

Lol ,das ist wie bei den Menschen ,wenns einmal richtig gut geschmeckt hat möchte man immer öfters  Wink

Sauerländerlabs
Bild des Benutzers Sauerländerlabs
Offline
Moderator
Beigetreten: 09.12.2009 - 18:28
Antwort: Hmmmm

Nee so kann man das auch nicht sehen. Meine braunen Jungs haben kein Interesse mehr an läufigen Hündinen, die wir auf unserem Spaziergang treffen. Nur wenn eine bei uns vor der Haustür steht wissen sie das es los geht. Ansonsten merkt man den dreien nichts an. Und dann gibts noch so Hunde, die die Hündinen stalken. Das ist weder angenehm für die Hunde noch für den Besitzer und die Rüden sollten nicht in die Zucht. Das wäre stress pur.

 

 

frl.smilla
Bild des Benutzers frl.smilla
Offline
Beigetreten: 19.01.2011 - 11:56
Antwort: Hmmmm

Sauerländerlabs schrieb:
Nee so kann man das auch nicht sehen. Meine braunen Jungs haben kein Interesse mehr an läufigen Hündinen, die wir auf unserem Spaziergang treffen. Nur wenn eine bei uns vor der Haustür steht wissen sie das es los geht. Ansonsten merkt man den dreien nichts an. Und dann gibts noch so Hunde, die die Hündinen stalken. Das ist weder angenehm für die Hunde noch für den Besitzer und die Rüden sollten nicht in die Zucht. Das wäre stress pur.

was genau meinst Du mit stalken? Ist mein 1. Hund ...:innocent:  

Liebe Grüße Michie & Leo-Lausemaus

 

frl.smilla
Bild des Benutzers frl.smilla
Offline
Beigetreten: 19.01.2011 - 11:56
Antwort: Hmmmm

Mag171 schrieb:

Lol ,das ist wie bei den Menschen ,wenns einmal richtig gut geschmeckt hat möchte man immer öfters  Wink

:bigsmile: :bigsmile: :bigsmile: :shy: 

Liebe Grüße Michie & Leo-Lausemaus

 

Sauerländerlabs
Bild des Benutzers Sauerländerlabs
Offline
Moderator
Beigetreten: 09.12.2009 - 18:28
Antwort: Hmmmm

Hmm also die gehen dann auf "Höschenjagt", Ohren auf durchzug und weg sind sie. Beisteigen permanent die Hündin, auch wenn die wegbeißt. So richtige harte Jungs halt^^

 

 

Seiten