Ich brauch mal hilfe von züchtern

14 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Labbi_Paula
Bild des Benutzers Labbi_Paula
Offline
Beigetreten: 26.10.2012 - 13:54
Hallo!

Hallo!
Also ich hab die Papiere damals gleich beim kauf mitbekommen, manchmal dauert es auch ein
bischen und die werden per Post zugesand, aber 7 Monate sind da eindeutig zu lange...

Ich würd mal bei google nach den Namen der "Züchter", Hund, Adresse usw suchen.
Da werden ja auch einige foren mit durchforstet. Vielleicht erfahrt ihr dort mehr.
Evtl.t geht es noch mehreren Welpenkäufern so, evtl auch von früheren Würfen die die
gleichen Probleme haben mit diesem Züchter.
Falls sich da nix ergibt, habt ihr ja zumindest die Adresse. Da würd ich mal bei nem Anwalt
nachfragen was man da machen kann. Auf ein offizielles Schreiben reagiert der ein oder andere vllt doch in
irgend einer Weise ...
.

Liebe Grüße Anja mit Chaosqueen Paula

__

Ein Hund ist ein <3 auf vier Beinen

Labbi_Paula
Bild des Benutzers Labbi_Paula
Offline
Beigetreten: 26.10.2012 - 13:54
Seid ihr denn mit eurer Suche

Seid ihr denn mit eurer Suche schon weiter gekommen?

Liebe Grüße Anja mit Chaosqueen Paula

__

Ein Hund ist ein <3 auf vier Beinen

RikaundDana
Bild des Benutzers RikaundDana
Offline
Beigetreten: 08.12.2012 - 13:57
Hallo,

Hallo,

das hört sich ja ziemlich mysteriös an - von VDH Vereinen habe ich das noch nicht gehört und von den Dissidenzvereinen die ich kenne auch noch nicht.

Weil - der Wurf wird dem Verein gemeldet, dann kommt ein Zuchtwart zur Abnahme bzw. der Tierarzrt, die Welpen werden gechipt ( geimpft etc..) und dann werden die Ahnenpässe ausgestellt.

Natürlich kann es sein, das es länger als 8 Wochen dauert ( bis die Welpen umziehen) - aber keine 7 Monate.

Bei der Vielzahl der Zuchtvereine kann es auch ziemlich schwierig sein, den Verband raus zu bekommen - hatten die gezeigten Papiere der Elterntiere ein FCI bzw. VDH Logo ?

Es gibt leider auch "Züchter", die Welpen aus dem osteuropäischen Ausland zukaufen und dann als "eigene" Welpen ausgeben und diese dann mit papieren der Elterntiere ausstatten lassen ( deswegen ist es bei unserem Verein Voorschrift, die DNA der Elterntiere hinterlegen zu lassen, damit die Welpenkäufer die Möglichkeit haben, das überprüfen zu lassen).

Wir waren auch lange auf der Suche, bevor wir die "richtigen" Züchter gefunden hatten - und da ist uns einiges über den Weg gelaufen, wo wir echt nur den Kopf geschüttelt haben.

Ich würde es mit dem Zwingernamen im Netz probieren - wenn ihr den Verein habt, könnt ihr Euch an den wenden; Irgendjemand muss diesen Züchter doch kennen, elpen von gekauft haben etc......

Oder ihr ruft im Umkreis von ca 20 km alle Tierärzte an, schildert Euer Problem - normalerweise kennen sie ihre Züchter durch die Impfungen, Chipen etc. und auch den Zwingernamen bzw. Verein.

Viel Glück - ihr könnt ja mal Bescheid geben, wie siich das so entwickelt hat.

Viele Grüße

Bettina

Labradors vom Waidbach
www.vomwaidbach.beepworld.de

Seiten