Infos zum Decken !!!!

9 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
micki
Bild des Benutzers micki
Offline
Beigetreten: 16.06.2012 - 14:56

Hallo wir haben uns entschieden unsere Micki einmal decken zu lassen, nun wollen wir uns informieren. HAbt ihr vielleicht Tipss auch eine Seite wo man sich genau informieren kann. wäre ganz klasse, danke

andryh
Bild des Benutzers andryh
Offline
Moderator
Beigetreten: 25.09.2010 - 15:53
Ganz wichtig:

Ganz wichtig: Gesundheitsuntersuchungen!!!! Mindestens auf HD, ED, OCD, PRA, EIC und CNM.

 Ohne würde ich es niemals verantworten eine Wurf Welpen in die Welt zu setzen! Und auch der Vater sollte diese Untersuchungen vorweisen!

Sich im Internet belesen ist das Eine. Da steht aber auch viel Quatsch.

Aber es gibt super gute Neuzüchterseminare. So eines würde ich besuchen und mich richtig richtig gut informieren.

Und auch das Alter beachten! Vor dem 2. Lebensjahr würde ich eine Hündin nicht decken lassen. Das erlaubte Alter ist zwar ein wenig früher, aber unsere Labis sind eher langsam wachsende und erwachsen werdende Hunde und da würde ich doch lieber ein bißchen länger warten.


micki hat sich bei andryh für diese Antwort bedankt!

micki
Bild des Benutzers micki
Offline
Beigetreten: 16.06.2012 - 14:56
dankeschön für deine antwort

dankeschön für deine antwort da haben wir ja noch ein wenig zeit uns zu informieren.

RikaundDana
Bild des Benutzers RikaundDana
Offline
Beigetreten: 08.12.2012 - 13:57
Hallo,

Hallo,

da habt ihr eine Menge vor; die ganzen Gesundheitsuntersuchungen ( sind nicht so ganz billig); einen passenden Deckrüden suchen - und letzendlich die Welpen gut und gesund aufziehen und in passende Hände geben - ihr sucht Euch am Besten im Vorfeld Leute, die grade von Eurer Hündin einen Welpen möchten.

Und - sie  acht bis zwölf Wochen Welpenzeit werden richtig stressig; sind sehr schön aber auch sehr anstrengend.

Aber bitte - liegt mir wirklich sehr am Herzen - lasst`Eure Hündin gesundheitlich checken; nicht falsch verstehen, aber kranke Labradore ( erblich krank) gibt es wirklich mehr als genug.

Viel Glück und alles Gute

Bettina


micki hat sich bei RikaundDana für diese Antwort bedankt!

Labradors vom Waidbach
www.vomwaidbach.beepworld.de

nickiundsunny
Bild des Benutzers nickiundsunny
Offline
Beigetreten: 06.01.2012 - 17:37
Auf jeden Fall braucht eure

Auf jeden Fall braucht eure Kleine die Untersuchungen (das wurde ja schon geschrieben). 

Ich würde mich auch nach einem Züchterseminar umschauen, das gibt es auch für

Hobbyzüchter.

Ich kann dir auch noch ein Buch empfehlen, Inge Hansen, Handbuch der Hundezucht,

da sind auch gute Tipps drin.


micki hat sich bei nickiundsunny für diese Antwort bedankt!

PitaPata Dog tickers

PitaPata Dog tickers

PitaPata Dog tickers

...Moni...
Bild des Benutzers ...Moni...
Offline
Beigetreten: 14.09.2011 - 13:02
wir werden im März ein

wir werden im März ein Züchterseminar mitmachen, da wir momentan am überlegen sind ob flynni deckrüde werden darf, vorrausgesetzt natürlich die restlichen DNA test sind genauso gut wie die bisherigen Lol 2

wir haben da im Vorfeld für das Züchterseminar einen rießen umschlag mit einem testfrage bogen und viel info material bekommen, ebenso eine gute Bücherliste.

Wenn du magst kann ich Dir die Bücherliste gerne einscannen wenn ich morgen wieder in der Arbeit bin.

auf jedenfall würd ich an deiner Stelle ein zücherseminar machen unseres geht sogar über 2 Tage


micki hat sich bei ...Moni... für diese Antwort bedankt!

Liebe Grüssle von Moni und Flynn http://creekhillsalwaysaroundflynn.jimdo.com/ PitaPata - Personal picturePitaPata Dog tickers

RikaundDana
Bild des Benutzers RikaundDana
Offline
Beigetreten: 08.12.2012 - 13:57
Hallo,

Hallo,

Züchterseminar kann ich dir auch wärmstens empfehlen; unseres ging auch über 2 Tage und obwohl unsere Eltern schon immer Hunde gezüchtet haben, wir da mit rein gewachsen sind und wir tiermedizinisch auch nicht ganz unbeleckt sind - ich habe noch wieder etliches Neues gelernt.

Auch wenn du nur einen Wurf mit deiner Hündin machen möchtest - du hast nicht nur die Verantwortung für einen Hund, sondern auch für eine ganze Reihe von Welpen, die ein hoffentlich gesundes langes Leben in einer Familie führen.

Dazu gehören nicht nur Kenntnisse über HD und ED, sondern auch über die ganzen anderen Krankheiten, die verschiedenen Zuchtlinien und Trächtigkeit und Geburt ( was ist normal, wann muss der TA her...).

Solche Seminare bieten die verschiedenen Vereine und Verbände an ( nein, 3- 4 Std. reichen bei weitem nicht aus) und brigen einem auch viel Wissen näher, wenn man nicht unbedingt züchten möchte.

Weil, je mehr wir wissen, desto weniger können wir falsch machen.

Labradors vom Waidbach
www.vomwaidbach.beepworld.de

micki
Bild des Benutzers micki
Offline
Beigetreten: 16.06.2012 - 14:56
@ moni, gerne da würde ich

@ moni, gerne da würde ich mich freuen Wink

vielen dank für eure Antworten, ich mache mich dann mal schlau.

ich und mein Poul
Bild des Benutzers ich und mein Poul
Offline
Beigetreten: 10.11.2011 - 20:46
...Moni... schrieb:

...Moni... schrieb:
wir werden im März ein Züchterseminar mitmachen, da wir momentan am überlegen sind ob flynni deckrüde werden darf, vorrausgesetzt natürlich die restlichen DNA test sind genauso gut wie die bisherigen Lol 2

das gibt zzuuuuckersüße Welpen mt Flynni als Papa :) 

Was für ne Frage ob er deckrüde werde "darf" .. geeignet is er ja wohl mal total und bringt alles mit, was nen labbi ausmacht bis jetzt Lol 2 :* 

LG von Michi & Pouli

Besucht uns auf: www.dummyflash.com Wink