Labi Welpe

35 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Beatnine
Bild des Benutzers Beatnine
Offline
Beigetreten: 20.02.2012 - 13:52
Antwort: Labi Welpe

@Martin und Tati

woran erkennt man denn, dass der Züchter dagegen schon behandelt hat? An einem bestimmten Mittel?

Der Wurf, in dem unser kleines Mädchen geboren wurde, ist wohl auch recht verwurmt gewesen, aber die Züchterin sagt, sie macht regelmäßig die Wurmkuren und so müsste es in den Griff zu bekommen sein. Wie kann ich denn bei der Übergabe in gut 3 Wochen sicher sein, dass die Kleine auch keine Würmer mehr hat? Grübel

Viele Grüße!

Viele Grüße von Bea und Nine mit dem Labrador-Wildsau-Mix Zooey

http://wildsauzooey.jimdo.com/

PitaPata - Personal picturePitaPata Dog tickers

Zooey's Bildergallerie

SarahBe
Bild des Benutzers SarahBe
Offline
Beigetreten: 22.04.2012 - 21:19
Antwort: Labi Welpe

Ja er hat giardien und als ich es dem züchter sagte war dieser nicht wirklich überrascht und war direkt bereit mit den Rest des Kaufpreises zu auch noch zu erstatten

gelöschter User (nicht überprüft)
Bild des Benutzers gelöschter User
Antwort: Labi Welpe

@Bea: Hallo, ich hoffe, ich darf mich auch dazu äußern :038:

Meine Hündin hatte auch bei Abholung von der "Züchterin" in Damme Giardian! Sie hatte zumindest im EU-Impfpass

vermerkt ( bei Sonstiges), dass das Medikament PANACUR verabreicht wurde, welches eingesetzt wird, um Giardian

abzutöten. Dass dieses NICHT ansatzweise gewirkt hat, war deswegen fatal, da sich mein Rüde sofort angesteckt hatte!

Giardian treten oftmals bei "Vermehrern" auf, und sind verdammt hartnäckig! Wir haben locker 3 Monate gebraucht, um

die Viecher wieder auszurotten! Es gibt in meinen Augen NICHTS schlimmeres an Parasiten!

Du merkst es an wässrigem Durchfall, der extrem stark riecht und in seiner Farbe orange-neon ist. 

Nur dies mal zur Info!

LG Rici

Beatnine
Bild des Benutzers Beatnine
Offline
Beigetreten: 20.02.2012 - 13:52
Antwort: Labi Welpe

Ja klar, darfst du dich auch dazu äußern, danke für deine Antwort! Ay

Der Kot der Kleinen (soviel ich bisher gesehen habe) ist recht fest (also...nicht staubtrocken...naja, schwer zu beschreiben so ein kotzustand :ag:  ) und eher so oliv-grün-braun  Grübel

Einen wirklich geschwollenen oder runden Bauch haben sie auch nicht, also gehe ich mal so mit meinem Laienauge davon aus, dass sie, was die Würmer angeht, soweit gesund sind.

Viele Grüße von Bea und Nine mit dem Labrador-Wildsau-Mix Zooey

http://wildsauzooey.jimdo.com/

PitaPata - Personal picturePitaPata Dog tickers

Zooey's Bildergallerie

gelöschter User (nicht überprüft)
Bild des Benutzers gelöschter User
Antwort: Labi Welpe

Beatnine schrieb:
Ja klar, darfst du dich auch dazu äußern, danke für deine Antwort! Ay

Der Kot der Kleinen (soviel ich bisher gesehen habe) ist recht fest (also...nicht staubtrocken...naja, schwer zu beschreiben so ein kotzustand :ag:  ) und eher so oliv-grün-braun  Grübel

Einen wirklich geschwollenen oder runden Bauch haben sie auch nicht, also gehe ich mal so mit meinem Laienauge davon aus, dass sie, was die Würmer angeht, soweit gesund sind.

Bea, äußerlich hast Du meinen Hunden KEINERLEI "Wurmbefall" angesehen, es gab keinen dicken,runden oder gar geschwollenen Bauch!!

Das Kot war eben durchweg wässrig, stank enorm und hatte diese orangene Farbe.

Gleichzeitig waren die Beiden aber lebendig und fit unterwegs. Keinerlei Einschränkung 

körperlich!

Was ich erfahren habe ist, dass diese Giardian sich eine gewisse Zeit wieder in die Gallenblase

verkriechen können, sodass der Kot als auch eine Kotprobe in der Zeit negativ ausfällt. Trotzdem

hat der Hund diese Darmparasiten. Echt schwierig dieser Befall.:motzi:

Beatnine
Bild des Benutzers Beatnine
Offline
Beigetreten: 20.02.2012 - 13:52
Antwort: Labi Welpe

Ok, dann ist es natürlich als unerfahrener Hundehalter recht schwer das zuerkennen! :whynot:

Wir sind am Sonntag wieder bei der Züchterin, dann kann ich mehr über die Wurmkur bei den Welpen sagen.

Viele Grüße!

Viele Grüße von Bea und Nine mit dem Labrador-Wildsau-Mix Zooey

http://wildsauzooey.jimdo.com/

PitaPata - Personal picturePitaPata Dog tickers

Zooey's Bildergallerie

gelöschter User (nicht überprüft)
Bild des Benutzers gelöschter User
Antwort: Labi Welpe

Beatnine schrieb:
Ok, dann ist es natürlich als unerfahrener Hundehalter recht schwer das zuerkennen! :whynot:

Wir sind am Sonntag wieder bei der Züchterin, dann kann ich mehr über die Wurmkur bei den Welpen sagen.

Viele Grüße!

Ich drücke ganz dolle die Daumen!!!!:ay:

konstin
Bild des Benutzers konstin
Offline
Beigetreten: 18.03.2013 - 12:30
Hallo das Thema/Beitrag von

Hallo das Thema/Beitrag von SahraBe ist zwar schon etwas älter muss aber auch was dazu sagen.

wir kommen auch aus dem Bereich PLZ.66 haben bei dem selben Züchter Rotberger gekauft.

nach einem tag starker Durchfall. Ab zum TA. Welpe total abgemagert statt seinen 8 kg. in seinem Alter nur 4 kg. voller Würmer, Giardien hochstehender Hoden. Bei der Kastration nach ca.8mon. hat der TA. ihn in der leiste gefunden wurde entfernt.

den kleinen aufgepäppelt ,der TA sagte wir müssten ihn richtig Mesten damit er auf sein Gewicht kommt klappte alles wunderbar.

jetzt ist der kleine bzw. schon GROOOßE 9mon. alt und es geht ihm seeehhhr gut, gottseidank

grüße konstin

nickiundsunny
Bild des Benutzers nickiundsunny
Offline
Beigetreten: 06.01.2012 - 17:37
Ich schreib jetzt mal von der

Ich schreib jetzt mal von der Züchterseite.

Wir gehen mit den Welpen kurz vor Abgabe zum Tierarzt und stellen ihnen ein Gesundheitszeugnis aus, bei dem auch nach den Hoden geschaut wird. Bei unserem A-Wurf ist es passiert, dass ein Kleiner die Hoden am richtigen Fleck hatte, als dann die Besitzerin mit dem Kleinen bei ihrem TA war, hat sich ein Hoden wohl wieder "versteckt". Klar kam dann gleich eine böse E-Mail, wir hätten was verschwiegen, Täuschung, Kosten für die OP...

Ein paar Wochen später war der Hoden wieder da wo er hingehört (dort ist er jetzt, nach einem Jahr immer noch :-).

Und alles war wieder Friede, Freude, Eierkuchen.

Genauso hatte ein Welpe drei Wochen nachdem er ausgezogen war Giardien, klar waren wir als Züchter wieder Schuld.

Es hat sich aber herausgestellt, dass die Leute in der Hundeschule waren, wo in der nächsten Woche gesagt wurde, dass ein anderer Welpe Giardien hatte,

bei dem sich unserer angesteckt hat - das geht leider ganz schnell.

Die Welpen die bei uns noch waren und auch unsere Großen hatten definitiv keine Giardien.

Ich will diesen Züchter garantiert nicht in Schutz nehmen, das hört sich echt so an, als ob er die Giardien nicht los wird und die Welpen trotzdem verkauft, das ist natürlich ein absolutes NOGO.

Aber was ich eigentlich sagen will ist, dass nicht immer an allem gleich der Züchter schuld sein muß.

PitaPata Dog tickers

PitaPata Dog tickers

PitaPata Dog tickers

konstin
Bild des Benutzers konstin
Offline
Beigetreten: 18.03.2013 - 12:30
Es behauptet ja auch niemand

Es behauptet ja auch niemand das jeder Züchter wie der andere ist,nur leider gibt es in De. viiieeel zu viiieeele Züchter wenn mann das so nent,es sind keine Züchter sondern nur Vermehrer denen es nur ums Geld geht.die "Züchter" haben auch nur immer di Hunderessen da die grad gefragt sind,die Rassen wo am meisten verkauft werden.

Die werden angezeigt ein Verfahren wird eingeleietet.un wenn der Tierschutz kommt der sieht nur das sie die Mindenstvorraussetzungen erfüllt sind und damit is die sache abgeschlossen.

hab hier mal ein Bericht der bestimmt einige von euch interesieren wird.grausam

http://www.pfaelzischer-merkur.de/region/saarpfalz/homburg/art27550,2623454

Seiten