Offenbar viele Giftköder in Ostfriesland

5 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Sabine
Bild des Benutzers Sabine
Offline
Beigetreten: 24.12.2007 - 10:16

Bei Facebook wird aktuell eine Giftköderwarnung für den gesamten Raum Aurich, Norden und Wittmund verbreitet.

Viele User der Gruppe "Vermisste Haustiere Ostfriesland" posten dass eigene Tiere betroffen waren, bzw. sie durch Gespräche mit anderen (betroffenen) Tierhaltern von den Ködern erfuhren.

Katzen, Hunde und Schafe sind bereits zu Tode gekommen. Die User schließen (wegen der Schafe) nicht aus, dass auch Pferde zukünftig zu den Opfern gehören könnten.

Wo Wissen aufhört, da fängt Gewalt an. Gerade in der Hundeerziehung.

http://ollies-fotografie.jimdo.com/

scully
Bild des Benutzers scully
Offline
Beigetreten: 19.07.2012 - 17:27
Ich lasse mich ungern

Ich lasse mich ungern verrückt machen durch solche Meldungen. Oftmals stellt sich heraus, dass doch giftige Pflanzen (wie in einem Fall einer Bekannten) oder Rattengift, welches gern auf Maisfeldern von den Landwirten verteilt wird, schuld ist. 

Persönlich kenne ich nur eine einzige, die mit ihrem Hund zum TA musste (s.o.). Ansonsten ist es immer nur ein: ich hab gehört, von Bekannten, davon der Schwager usw. 

Vielleicht möchte ich auch nur nicht glauben, dass die Welt gerade hier in Ostfriesland so schlecht ist. 

Aber komisch finde ich das schon - ich kenne nun wirklich sehr vile Hundehalter, aber persönich betroffen ist (zum Glück) keiner. Meinen TA, den ich kürzlich danach fragte, sagte ebenfalls, dass ihm kein Fall bekannt sei und das es schon ne Menge Gift bräuchte um einen Hund umzubringen.

Sabine
Bild des Benutzers Sabine
Offline
Beigetreten: 24.12.2007 - 10:16
Ja, ich bin da auch ein wenig

Ja, ich bin da auch ein wenig im Zweifel. Angeblich hängt es im Raum Norden, Aurich, Emden und Wittmund überall in den Tierarztpraxen aus. Ich habe eine Onlineanfrage an die Polizei geschickt, aber noch keine Antwort bekommen.

Wo Wissen aufhört, da fängt Gewalt an. Gerade in der Hundeerziehung.

http://ollies-fotografie.jimdo.com/

scully
Bild des Benutzers scully
Offline
Beigetreten: 19.07.2012 - 17:27
Die Antwort (wenn Du denn

Die Antwort (wenn Du denn eine bekommst) würde mich dann auch interessieren.

Denn offenbar ist es doch wohl so, dass auch hier in diesem Forum, wo ja nun auch sehr viele Hundehalter sind und auch andere kennen, keiner direkt betroffen ist. Ist ja auch gut so - ich frage mich nur, wo diese Schreckensmeldungen immer her kommen. Und einem Foto glaube ich schon lange nicht mehr. Es wird doch alles gefaked und munter verbreitet ohne irgendwelche Fakten zu haben oder zu hinterfragen.

Sabine
Bild des Benutzers Sabine
Offline
Beigetreten: 24.12.2007 - 10:16
Eine Antwort auf meine Mail

Eine Antwort auf meine Mail habe ich bisher nicht bekommen, aber ich habe bei meiner TÄ und bei der Polizei in Norden nachgefragt ob es in letzter Zeit Fälle von Vergiftungen gibt. Beide konnten mir das nicht bestätigen.

So oder so, ich achte grundsätzlich darauf dass meine Hunde nichts aufnehmen. Das schließt natürlich nicht zu 100% aus dass so etwas doch mal passieren könnte, aber viel mehr kann man, glaube ich, sowieso nicht tun.

Wo Wissen aufhört, da fängt Gewalt an. Gerade in der Hundeerziehung.

http://ollies-fotografie.jimdo.com/