Rottweil - Hund vergiftet: Zeugen gesucht

7 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Schatti
Bild des Benutzers Schatti
Offline
Beigetreten: 10.12.2006 - 00:00

Rottweil – Nachdem in der Nacht zum Montag ein Hund mit Vergiftungssymptomen gestorben ist, sucht die Polizei Zeugen, die entlang der „Gassi-Strecke“ des Hundes Wahrnehmungen gemacht haben, die mit dem Tod des Hundes in Verbindung gebracht werden können.

Die Besitzerin des Hundes war am Donnerstagabend sowie zwei Mal am Freitag auf der Strecke Hegauweg, Aquasol, Freibad, Tennishalle und wieder zurück unterwegs. Nachdem der Hund bereits am Freitagnachmittag offensichtlich gesundheitliche Probleme bekam, ergab der Besuch des Tierarztes die Diagnose, dass der Hund möglicherweise etwas Vergiftetes gefressen haben könnte.

Hinweise nimmt die Polizeihundestaffel der Polizeidirektion Rottweil unter der Telefonnummer 0741/477-0 entgegen.

Quelle

Viele Grüße Jörg

*

Gabi
Bild des Benutzers Gabi
Offline
Beigetreten: 05.11.2008 - 21:16
Re:Rottweil - Hund vergiftet: Zeugen gesucht

Fest steht, dass bereits 2 Hunde gestorben sind. im März und Mai 2009 gab es auch schon Hunde mit Vergiftungserscheinungen - es ist aber keiner gestorben, die konnten noch gerettet werden. Symptome waren Lähmungen, Kreislaufprobleme, Erbrechen und Durchfall mit Blut. Meiner hatte auch "nur" Magen-Darm-Probleme.
Wir dachten damals, dass es wohl von den Äckern kommt die oft gedüngt wurden. Mittlerweile sind wir überzeugt, dass dies nur die ersten Versuche eines Hundehassers waren und dieser nun mit anderen Mitteln vorgeht.

Wir (damit meine ich den eingefleischten Kreis der HH, wir treffen uns mehrmals die Woche zum Üben, Spielen,Spazierengehen) haben einen bestimmten Typen im Verdacht, weil jener uns regelmässig blöd anmacht und auch schon öfters mit Hundemord gedroht hat. Man kann ihm aber nichts nachweisen - wie leider so oft bei Giftködern.

Nun wird abwechselnd Streife gelaufen - bislang ist aber keiner aufgefallen - ich vermute , dass man da wieder mal keine Chance hat.

Schatti
Bild des Benutzers Schatti
Offline
Beigetreten: 10.12.2006 - 00:00
Re:Rottweil - Hund vergiftet: Zeugen gesucht

Manchmal sucht man auch den Täter in den falschen Reihen.
Es gibt ja auch schließlich viele Feuerwehr Leute denen es zu wenig brennt. :evil:

Eventuell ist es sogar ein Hundehalter der Probleme mit anderen Hunden hat. Weisnicht

Viele Grüße Jörg

*

Gabi
Bild des Benutzers Gabi
Offline
Beigetreten: 05.11.2008 - 21:16
Re:Rottweil - Hund vergiftet: Zeugen gesucht

Wir haben auch mal ganz objektiv nach den möglichen Tätern gesucht. Da sich hier alle HUnde recht gut vertragen, fällt der andere HH eher aus. Es gibt noch einen, der einen Schrebergarten in dieser Ecke hat - der mault auch, wenn die Hunde über die Wiesen laufen aber der mault auch Leute ohne Hunde an - also ein notorischer Mauler.....Dann ist da noch einer, der hat im Mai meinen damals 7 Mon. alten Hund mit seinem Schlüsselbund auf den Kopf geschlagen und nach ihm getreten - nur weil mein Hund hingelaufen ist und ihn anschaute. Zwei andere Hunde saßen mit meinem auch auf der Wiese und guckten. Der Mann hat meinen Hund dann sofort angebrüllt: "Hau ab Du Scheißköter!". Als der dann den Schlüsselbund zog und nach ihm schlug, hat meiner angefangen zu Bellen. Der Typ hat dann weiter geschlagen und nach meinem Hund getreten - mein Hund ist bellend umhergesprungen - das spielte sich binnen Sekunden ab. Die beiden anderen HH waren einen Sekundenbruchteil vor mir bei ihren Hunden - diese beiden Hunde haben wegen der Attacke auch angefangen zu bellen und sind umhergesprungen - keiner griff den Typen an. Niemand konnte verstehen, warum dieser Mensch sowas tat - die Hunde waren total friedlich  -  das Gebelle ging erst los, nachdem dieser Mensch grundlos auf einen aus dem Rudel einschlug. Danach hat man den Mann  nichtmehr gesehen und mein Hund war wieder so ängstlich wie damals, als er aus dem Tierheim kam. Aber dieser Typ hat einen 2 m hohen Zaun um sein Gelände gezogen, damit nur kein Hund an einem seiner Büsche schnüffelt. Der steht den ganzen Tag lang am Fenster und guckt, ob es was zu Maulen gibt.

Es gibt leider recht viele gestörte Leute.....

Schatti
Bild des Benutzers Schatti
Offline
Beigetreten: 10.12.2006 - 00:00
Re:Rottweil - Hund vergiftet: Zeugen gesucht

Gabi wrote:
Es gibt leider recht viele gestörte Leute.....

Und irgendwie werde ich das Gefühl nicht los, das ausgerechnet Du in der Nähe der Zentrale für diese gestörten wohnst. :frown:
Wenn so ein Typ mein Hund geschlagen hätte, würde mich auch kein 2m hoher Zaun davon abhalten dem mal richtig die Fresse zu polieren. Motzi

Viele Grüße Jörg

*

Gabi
Bild des Benutzers Gabi
Offline
Beigetreten: 05.11.2008 - 21:16
Re:Rottweil - Hund vergiftet: Zeugen gesucht

ist zwar schon ein älteres Thema, aber:

Heute waren wir unterwegs, mitten in den Übungen rast mein Hund plötzlich los, erst ängstlich kläffend weg von mir, ich rief ihn, dann kam er auch sofort wieder zu mir her , verweilte für einen kurzen Moment, raste dann aber an mir vorbei zum Feldweg. Dort blieb er stehen und bellte  ganz sonor. Wer steht dort??? Der blöde Typ der ihn einst mit dem Schlüsselbund maltretiert hat!  Dieses A******** hat keine Angst vor Hunden, hat sofort wieder mit der Faust nach meinem geschlagen, Nico beißt nicht aber bei dem Typen würde ich mir schon mal wünschen, dass er Schmerzen erfährt. (nur nicht durch einen Hund, die können ja nix für solche Vollpfosten)
Natürlich rief ich sofort: "Nein, Nico hier!". Nico ist dann auch sofort wieder zu mir gelaufen.

Ein anderer Hund hätte diesen ****** wohl schon bei der ersten Begegnung gepackt  :frown: und dann sind es wieder die bösen Hunde der noch böseren HH.

Ich selbst habe auch solche Wunschträume, dem mal eine auf die Fre*** zu hauen....

Schatti
Bild des Benutzers Schatti
Offline
Beigetreten: 10.12.2006 - 00:00
Re:Rottweil - Hund vergiftet: Zeugen gesucht

Dem würde ich gleich ein ganzes Rudel beißwütiger Hunde an den Hals wünschen. Aber ich finde es schon merkwürdig das dein Hund wieder zu ihm hin gelaufen ist. :gruebel:
Wenn unsere Zrna von einem Hund verbellt wird, macht sie einen großen Bogen um den anderen Hund, ich denke mal dass das auch bei Menschen so sein wird. Weisnicht

Viele Grüße Jörg

*