Welpen im Geschäft auf Raten zu verkaufen

14 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
mona75
Bild des Benutzers mona75
Offline
Beigetreten: 13.06.2011 - 17:21

Hallo,

hat jemand von euch mitbekommen, dass das Tierfbedarfsfachhandel Geschäft  "Zoo Zajac"  in Duisburg Welpen verkaufen darf???

Es gab wohl schon Demos von Tierschützern und Tierschutzvereinen, aber der Geschäftsleiter hat es durchgesetzt bekommen, dass dort Welpen (sogar auf Raten!!!) verkauft werden dürfen Sad

Ich frage mich, wie es sein kann, dass hier in Deutschland Hundewelpen einfach so im Tierfachhachhandel Geschäft verkauft werden dürfen???? Wie sollen die Hunde dort "stressfrei und sozialisiert, etc." aufwachsen können??? Alle Menschen rennen dort hin und wollen "die niedlichen Hundbabys" sehen...und kaufen wahrscheinlich noch einen Welpen, ohne großartig drüber nachzudenken, was so ein Hund alles braucht, diese armen Hunde landen dann wieder im Tierheim, oder sonst wo... :-( 

Angeblich würden sie die Hunde von "Züchtern" (bei so einer Vorstellung, mag ich sie gar nicht als "Züchter" bezeichnen) bekommen, die die Tiiere auch wieder zurück nehmen würden....

Aber was müssen das für grausame "Züchter" (VERMEHRER???) sein, die so ein "krummes Geschäft" mit machen?????

Wenn ich schon höre, dass man einen Hund "auf Raten" kaufen kann, wird mir schlecht... Wie soll ich denn die nötigen Tierarztkosten etc. "aufbringen", wenn ich sogar meinen "Hund auf Raten" kaufe??? Ganz zu schweigen, was mit den Hunden passiert, die sie nicht verkaufen können....

Ich kann es nicht verstehen, dass jemand mit so einer abscheulichen Sache durchkommt....

Was ich erst gestern erfahren habe ist, dass sie Katzen schon seit längerer Zeit "verkaufen"  dürfen Sad

Mir kommen echt die Tränen, wenn ich so etwas lese, höre.....

ZOO ZAJAC IN DUISBURG (kein Zoo, sondern ein "Tierfachhandel" Geschäft)

Hat es auch jemand von euch mitbekommen????

 

andryh
Bild des Benutzers andryh
Offline
Moderator
Beigetreten: 25.09.2010 - 15:53
Antwort: Welpen im Geschäft auf Raten zu verkaufen

Ja, das habe ich auch mitbekommen und mich tierisch drüber aufgeregt.

Wir sind früher sogar aus Melle (bei Osnabrück) ab und zu mal bis nach Duisburg gefahren, weil es irgendwie auch ne Art Erlebnis ist. Jetzt wohne ich ja nur noch 5 Auto Minuten von entfernt.

Die haben da wirklich alles mögliche an Tieren rum laufen. Vieles davon halte ich auch für sehr bedenklich und frage mich ob das denn wirklich sein muss.

Gleich am Eingang die Katzen. Das fand ich schon immer mehr als grenzwertig und muss nun wirklich nicht sein.

Neben den "üblichen" Kleintieren gibt es dort etliches aus der Welt der Exoten. Reptilien, Amphibien und Schlangen - davon alles was man sich nur vorstellen kann (oder auch nicht). Sogar zwei Kaimane sind mit dabei.

Die Aquarisitk-Abteilung ist auch gigantisch. Da findest du auch alles. Von langweiligen Guppies bis hin zu kleinen Haien, Rochen und Piranhas.

Papageien aller Art - auch große Aras.

Dann gibt es noch ein riesige Außenanlage, wo die Tiere frei rumlaufen dürfen. Zur Zeit sind es etliche Hühner, Enten und Vogelpfaue. Außerdem noch zwei riesige Kolkraben und zeitweise sogar zwei verwaiste Fuchsbabies in einem von den Außengehegen. Die Füchse sind immerhin nur ein paar Stunden pro Tag zur Gewöhnung an den Menschen da und leben ansonsten bei einer Ziehmutter. Aber auch das finde ich nicht toll...

Bis vor kurzem liefen draußen auch noch 2 Esel und mehrere Ziegen rum.

Und dann sind da ja noch die wirklich ausgefallenen Tiere, die man noch weniger zu Hause halten sollte. Das geht los bei kleinen Präriehunden, über Nasenbären bis hin zu Waschbären, Affen und Faultieren....

Du hast es ja schon eben erwähnt, dass es ein Tierfachhandel und kein Zoo ist. ...in meinen Augen ist es ein Zoo, wo man so ganz nebenbei auch noch Tierbedarf und vor allem die Tiere kaufen kann.

Und ich muss zugeben man ist dort so sehr in einer anderen Welt, dass man immer und immer wieder mit dem Gedanken spielt sich dort irgendein Tier mitzunehmen.

Gott sei Dank schaltet sich dann (zumindest bei uns) der Verstand ein und hält uns davon ab Wink

  Ich möchte aber nicht wissen, bei wie vielen Menschen sich da jeden Tag der Verstand abschaltet... Denn voll ist es da immer und verkauft wird immer irgendetwas.

Dieser Laden ist so riesig, dass es sich sogar zu lohnen scheint mindestens 2 Tierärzte angestellt zu haben (neben etlichen "Fach"-Verkäufern).

Dass es da jetzt auch noch Hundewelpen geben soll finde ich eine unglaubliche Frechheit. Das verstößt in meinen Augen absolut gegen das Tierschutzgesetz. Ich möchte nicht wissen zu wievielen unüberlegten Spontankäufen es kommen wird. Und die sind denke ich jetzt schon klar.

Außerdem frage ich mich wo diese Hunde herkommen. Welcher vernünftige Züchter macht denn so einen Mist mit?!

Ohne dem Herrn etwas unterstellen zu wollen, aber mir kommen da so ein paar Gedanken woher die Hunde kommen könnten.

Das wäre zum einen dieses komische Welpenhaus (ein "Haus" hier ganz in der Nähe, wo man Welpen jeder Rasse her bekommt - die werden auf Masse produziert und warum auch immer lässt das Gesetz eine Lücke zu, so dass man nichts dagegen machen kann).

Oder dann wäre da noch die Sache mit den polnischen, tschechischen oder evtl. sogar belgischen (ist ja auch nicht gerade weit) Tiermärkten.

Na ja, oder halt die typischen Vermehrer...

Man weiß es nicht.

Dann kommen mir noch weitere Fragen auf. Warum auf Raten?!?! So werden Leute dazu verleitet einen Hund zu holen die sich sonst nie einen kaufen könnten, weil sie kein Geld haben. Super, dann haben sie den Hund auf Raten gekauft. Und was ist dann mit den wahren Kosten die auf sie zu kommen?

Sprich Futter, Zubehör, Tierarzt, Versicherungen etc. pp. Da ist doch schon vorprogrammiert dass das nicht gut gehen kann.

Und was ist mit den Welpen selbst? Die werden einem unglaublichen Stress ausgesetzt sein. Ich denke das wird sich nicht vermeiden lassen. Selbst wenn es ein abgetrennter Bereich werden soll. Es werden sich garantiert etliche Menschen als Interessenten vorstellen, bloß um die Welpen ein Mal streicheln zu dürfen.

In meinen Augen ist die Gefahr ziemlich groß, sich einen verstörten Welpen ins Haus zu holen, der schnell auch zum "Problemhund" werden kann. Aber das nur so nebenbei, neben tausend anderen Sachen die mich daran stören.

Außerdem geht es hier um LEBEWESEN und nicht um irgendeinen Gegenstand den man sich kauft. Und gerade solch soziale Tiere wie Hunde und Katzen gehören in die Hand von verantwortungsbewussten Züchtern und ebenso verantwortungsbewussten Besitzern später. Der Zwischenweg "Tierfachhandel" gehört da einfach nicht dazu.

Ich frage mich auch, ob da jeder einen Hund in die Hand gedrückt bekommt wer einen haben will, oder nicht. Ich befürchte fast ja. Denn ich glaube kaum dass sich da jemand die Mühe macht zu überprüfen ob die neuen Besitzer auch die richtigen und passenden sind. Warum auch? Es geht hier schließlich ums Geschäft.

Und ich dachte immer, solche Schaufenster-Welpen wie sie in etlichen anderen Ländern üblich sind, wären hier absolut verboten.

Super Tierschutzgesetz....

Für mich waren und sind einige Sachen da absolut fraglich und mehr als nur grenzwertig.

Sollte das mit den Hunden da noch zu kommen, werde ich mit Sicherheit keinen Schritt mehr in diesen Laden setzen. Und ich hoffe dass es genug andere, vernünftige Menschen gibt, die das auch so machen und dem Herrn vielleicht so mal zeigen, dass das so nicht geht.

Ich verstehe das einfach nicht. Er hat doch diese ganzen Protestaktionen mitbekommen. Warum macht er es dann trotzdem?! Der scheint ja wenig Angst davor zu haben, dass es seinem Laden schaden könnte...

gelöschter User (nicht überprüft)
Bild des Benutzers gelöschter User
Antwort: Welpen im Geschäft auf Raten zu verkaufen

Ja, das habe ich mitbekommen. Das regt mich so auf. Was hat das mit Tierschutz zu tun? Zajac argumentiert in "Talk-Runden" immer nur idiotisch. Es gab ja schon Gesprächsrunden mit Rütter, Zajac und Co.

Ihm gehts nur ums Geschäft, mehr nicht.

gelöschter User (nicht überprüft)
Bild des Benutzers gelöschter User
Antwort: Welpen im Geschäft auf Raten zu verkaufen

Es ist nichts anders als bei der Welpenstube, ich denke die werden in Polen und Tschechien aufgekauft und dann hier teuer weitervermittelt...es ist ein Tierhandel bei dem das Tier nur Ware ist genauso wie z.b Gurken und Tomaten.

Solange es aber Leute gibt die dort kaufen solange wirds auch angeboten....warum das alles ? Weil jeder ein Schnäppchen machen will und nicht bei einem seriösen Züchter kaufen mag....weil die sind ja teurer als so ein Welpenhandel...und sind genauso süß......

piri
Bild des Benutzers piri
Offline
Beigetreten: 24.08.2010 - 10:55
Antwort: Welpen im Geschäft auf Raten zu verkaufen

was WIR nicht kaufen, wird auch nicht angeboten

so einfach ist das.

beukot auf GANZER  linie wäre wohl die einzig

wirksame massnahme.

wenn  herr x merkt, das der tierhandel seinem geschäft schadet,

seine existenz bedroht,

wird er ihn einstellen und nur noch zubehör verkaufen.

bis dahin, eben garnix mehr dort kaufen..

das wäre die  einzig wirksame, richtige konsequentz

wohl leider nur wunschdenken Sad

Labbine
Bild des Benutzers Labbine
Offline
Beigetreten: 15.02.2011 - 21:33
Antwort: Welpen im Geschäft auf Raten zu verkaufen

bei mir gleich um die Ecke (vllt 10 gehminuten entfernt) bietet auch ein zoohandel Hunde und Katzen an.

Auf einer Fläche von vllt 2*5m werden dort kleine Hunde angeboten,meistens mischlingswelpen.

Auf der gleichen Fläche (aber räumlich getrennt) werden junge Katzen angeboten.

Hinter einer Glasscheibe.Die hunde kennen nichts,weil sie aus diesem "keller" nicht rauskommen und nur kontakt zu menschen haben,wenn sie gefüttert werden.

Lieben Gruß Maike und Buffy

Martin und Tati
Bild des Benutzers Martin und Tati
Offline
Beigetreten: 21.04.2011 - 09:45
Antwort: Welpen im Geschäft auf Raten zu verkaufen

ich hab auch schon so einen Fall gehabt ,wo jemand einen Hund bestellt hat. In einem Garten und Tiermarkt... Da bekommt man dann nen Welpen ohne vorher irgendwas zu wissen und ohne den Hund gesehen zu haben... somit ist der angesprochene Laden nicht der Einzige der so etwas darf... Naja gut,  dieser Fall war vor über 10 Jahren... 

PitaPata - Personal picturePitaPata Dog tickers

piri
Bild des Benutzers piri
Offline
Beigetreten: 24.08.2010 - 10:55
Antwort: Welpen im Geschäft auf Raten zu verkaufen

Na, vielleicht können wir dann auch bald wieder bei Neckermann, Otto und Co per Katalog

Tiere bestellen, die wurden damals

(ohje so alt bin ich schon, das ich mich daran erinnern kann Lol 2 )

per Packet mit der Bahn geschickt und man konnte sie sogar Umtauschen wenn etwas nicht OK war

**** Kotzschmeili ***

andryh
Bild des Benutzers andryh
Offline
Moderator
Beigetreten: 25.09.2010 - 15:53
Antwort: Welpen im Geschäft auf Raten zu verkaufen

Zu den Katzen da ist mir heute etwas positives aufgefallen. Ich finde die Tatsache mit dem Katzenverkauf dort zwar alles andere als in Ordnung, aber ich habe heute mal genauer hingeguckt.

Die haben ein großes Gehege voll mit Kratzbäumen, Klettermöglichkeiten usw. aus Plexiglas. Die Besucher können die Tiere von 2 Seiten sehen. Ich habe nie genau hingeguckt und dachte die Katzen wären nur in diesem Glaskasten. Allerdings ist dort auch ein Durchgang angebracht, durch den sie durchgehen können in einen Raum, wo Besucher keinen Zutritt haben. Dort können sie sich quasi zurückziehen und frei entscheiden, ob sie vorne im Glaskasten sitzen und spielen wollen oder nicht.

Ich finde das ist schon eine gute Lösung.

Aber wie gesagt, toll finde ich das mit dem Katzen und wohl bald auch Welpenverkauf dennoch nicht. Aber wenigstens wird darauf geachtet dass die Tiere sich zurückziehen können.

EmilyYow
Bild des Benutzers EmilyYow
Offline
Beigetreten: 14.06.2013 - 22:31
Also erst mal dazu das du es

Also erst mal dazu das du es ja so schrecklich findest das man Hunde auf Raten kaufen kann. Es bedeutet nicht das wenn man einen Hund auf Raten kaufen kann man die TA kosten oder anderes nicht übernehmen kann nur zahlt man für einen "guten" Hund locker mal so um die 1000€ und es gibt Menschen die mal ebend so keine 1000€ auf einmal aufbringen können. Vorallem wenn du mal so nachdenkst wie teuer alles geworden ist, ist das eine richtig tolle idee! Und jetzt mal zum zweiten weil ja alle Zoo Zajac als Hundehändler und sonst was nennen, ich selbst habe meinen Hund von dort und meinem Hund geht es bestens bei mir. Warum soll ich einen Hund da kaufen wo ihn jeder kaufen würde? Und die sogennanten "Züchter" bei dem jeder seinen Hund kauft muss nicht so gut sein wie er scheint. Ich habe für meinen Hund auch viel bezahlt und das OHNE Papiere, weil mir die Papiere nicht wichtig waren und ich geh mit meinem Hund regelmäßig zum Tierarzt und er bekommt auch hochqualifiziertes Futter und wenn ich mich noch einmal entscheiden müsste ob ich meinen Hund dort kaufe oder bei wem anders würd ich mich noch mal dafür entscheiden. Und meinen zweiten Hund kaufe ich auch auf raten.

zentaur
Bild des Benutzers zentaur
Offline
Beigetreten: 09.09.2010 - 12:09
Hallo EmilyYou,

Hallo EmilyYou,
jeder erste Beitrag hier im Forum sollte eine Vorstellung sein, insbesondere bevor man sich zu einem so brisanten Thema äußert.
Wer 1000€ per Rate für einen Hund bezahlen muß, sollte sich keinen Hund kaufen, sondern, wenn er einen Hund für dieses Geld haben will, die Disziplin aufbringen, dieses Geld und noch mehr (für Notfälle) anzusparen. Nur wer so viel Geduld und Disziplin aufbringen kann, ist heute ( bei Hundesteuer, Futter- und Tierarztkosten, Versicherung etc.) in der Lage, verantwortungsvoll für ein von ihm abhängiges Lebewesen zu sorgen.

LG Gerald mit "Jerry vom Hof Wöschenland"  (*25.07.2009)
"Wenn sich im Paradies eine Menschenseele und eine Hundeseele begegnen muss sich die Menschenseele vor der Hundeseele verneigen." (sibirisches Sprichwort)

 

Seiten